Spanien beendet Saison / FC Barcelona mit zehnter Meisterschaft

In dieser Saison wird – wie zu erwarten war – der Spielbetrieb in Spanien nicht wieder aufgenommen. Der FC Barcelona wurde zum zehnten Mal in Folge spanischer Meister.

Absteiger gibt es nicht, dafür allerdings Aufsteiger. Die spanische Liga (Liga Asobal) wird in der kommenden Saison auf 18 Vereine aufgestockt. Die spanische Liga der Frauen wird um vier Vereine auf insgesamt 16 Teams erweitert.

Bei den Männern wird der FC Barcelona in der EHF Champions League an den Start gehen. BM Benidorm erhält einen Platz in der neuen European Handball League. Auch Bidasoa Irun und Ademar Leon werden in der EHL starten. Der Verband will sich zusätzlich für Ciudad Logrono um einen Platz bemühen.

BM Bera Bera wurde bei den Frauen zum spanischen Meister gekürt. Gemeinsam mit BM Elche wird Bera Bera in der European Handball League starten. Atletico Guardes und Liberbank Gijon werden hingegen im EHF European Cup antreten. Zusätzlich will man sich für BM Granollers und Aula Valladolid um Startplätze bemühen, die im abgebrochenen Challenge Cup das Halbfinale erreichten. Auch Rocasa Gran Canaria soll als Titelverteidiger im Challenge Cup ein Startrecht erhalten.

Alle Beiträge zum Coronavirus