Dänemark: Bisherige Entscheidung über Saisonabbruch aufgehoben

Die bisherige Entscheidung über den Saisonabbruch in Dänemark wurde von der Einspruchsinstanz des dänischen Handballverbands aufgehoben. Die Meistertitel und auch die Abstiegsentscheidungen sind damit erst einmal hinfällig.

In Dänemark wurde die Liga Anfang April vorzeitig beendet. Während viele andere Ligen aber keinen Absteiger festlegten, hat man sich in Dänemark für Absteiger aus den beiden höchsten Ligen entschieden. Gewehrt hatten sich gegen diese Entscheidung der Männer-Erstligist Nordsjaelland, Frauen-Erstligist EH Aalborg und auch Männer-Zweitligist Odder Haandbold.

Begründet wird die Aufhebung der bisherigen Entscheidung damit, dass es im Vorfeld keine Anhörung der Ligen gab. Innerhalb von vier Wochen kann gegen diese Entscheidung die höchste Sportgericht-Instanz noch angerufen werden.

Update 27.05.2020: Erneut wurde über die bisherige Ligawertung vom Dänischen Handballverband abgestimmt. Die Delegiertenversammlung des Verbands stimmte mit einer eindeutigen Mehrheit für die bisherige Entscheidung der Ligawertung.

Alle Beiträge zum Coronavirus