Deutschland erhält Zuschlag für Handball-WM 2025 und 2027

Gleich dreimal darf sich der Deutsche Handballbund freuen. Denn bei den Vergaben der Handball-Weltmeisterschaften 2025 (Frauen) und 2027 (Männer) erhielt Deutschland den Zuschlag. Doch auch die Vergabe der U21-WM 2023 ging an Deutschland.

Die Delegation des Deutschen Handballbundes hatte gespannt die Präsentationen im Raum Chephren des Kairoer Marriott Hotels erwartet. Am Freitagvormittag sorgte Hassan Moustafa, Präsident des Weltverbandes IHF, dann jedoch schnell für Klarheit und löste aufgrund der obigen Entscheidungen Jubel aus.

Gemeinsam mit den Niederlanden wird Deutschland die Handball-Weltmeisterschaft 2025 der Frauen ausrichten. Und 2027 wird Deutschland zum achten Mal Gastgeber einer Männer-Weltmeisterschaft. Auch die deutsche Bewerbung um die U21-Weltmeisterschaft 2023 war erfolgreich. Bereits vor diesem wegweisenden Tag in Kairo stand fest, dass Deutschland Schauplatz der EHF EURO 2024 der Männer sein wird.

„In Summe ist das eine riesige Chance für unsere Sportart, den Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortzusetzen“, sagt Andreas Michelmann, Präsident des Deutschen Handballbundes. „Von 2023 bis 2027 richten wir in Deutschland nahezu kontinuierlich Handball-Großveranstaltungen aus. Das sind großartige Gelegenheiten, Handball zu zelebrieren, Stars aufzubauen und unsere Sportart fest in der Gesellschaft zu verankern. Wir alle miteinander können auf diesem Fundament die gerade begonnenen 20er-Jahre zum Jahrzehnt des Handballs machen.“ „Wir sind sehr stolz darauf, dass wir 2025 gemeinsam mit dem Deutschen Handballbund die Weltmeisterschaft ausrichten werden“, sagt Tjark de Lange, Präsident des Nederlands Handbal Verbond.

In Kairo hat der Rat der IHF aber auch weitere Turniere vergeben: Die Männer-WM 2025 wird in Kroatien, Dänemark und Norwegen stattfinden, die Frauen-WM 2027 in Ungarn. Neben der U21-WM 2023 sind weitere U-Turniere fixiert worden: 2021 U17-Beach-WM in Portugal, 2022 U20-WM weiblich in Slowenien, 2024 U20-WM weiblich in Nordmazedonien, 2025 U21-WM männlich in Polen.

Quelle: dhb.de