TV-Quoten der Handball-Europameisterschaft 2020

handball-em-2020-logo

Ganze 6,4 Millionen Zuschauer sahen das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Kroatien am Samstag. Der Topwert bei den TV-Quoten der Handball-Europameisterschaft.

Doch auch nach dem Aus waren die Werte mit jeweils um die 4,8 Millionen Zuschauer noch immer überzeugend. Im Spiel um den fünften Platz wurde immerhin noch im ARD-Spartenkanal “One” ein Wert von 1,2 Millionen Zuschauer erreicht. Der Marktanteil lag bei ungewohnten 6,6 Prozent.

Allerdings verzeichnete das ZDF zuvor bei dem sportlich eher unbedeutendem letzten Gruppenspiel der DHB-Auswahl einen Wert von ganzen 4,82 Millionen Zuschauer. Das Match gegen Tschechien sahen ähnliche viele Zuschauer wie am Montag gegen Österreich. Der Marktanteil lag bei 15,9 Prozent.

Das Match gegen Kroatien wurde von der deutschen Nationalmannschaft leider verloren. Doch bei dem extrem spannenden und am Ende unglücklich verloren Duell aus deutscher Sicht wurde ein Rekordwert erreicht. Und: Der Wert toppte sogar den Start der Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Denn das Match Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach sahen nur 5,4 Millionen Zuschauer. Das Handball-Match allerdings gegen 6,4 Millionen Zuschauer.

TV-Quoten des DHB-Teams:

Spiel um Platz 5

Deutschland gegen Portugal (1,20 Millionen Zuschauer)

Hauptrunde

Deutschland gegen Tschechien (4,82 Millionen Zuschauer)
Deutschland gegen Österreich (4,81 Millionen Zuschauer)
Deutschland gegen Kroatien (6,4 Millionen Zuschauer)
Deutschland gegen Weißrussland (6,07 Millionen Zuschauer)

Vorrunde

Deutschland gegen Lettland (5,4 Millionen Zuschauer)
Deutschland gegen Spanien (5,55 Millionen Zuschauer)
Deutschland gegen Niederlande (5,15 Millionen Zuschauer)

Alle Beiträge von uns zur Handball-EM 2020

Quelle: handball-world.com