Handball-EM 2020: Deutschland, Kroatien und Spanien siegen

handball-em-2020-logo

Am gestrigen Abend zeigte sich die DHB-Auswahl im Vergleich zur Vorrunde in einem gänzlich anderen Licht. Gegen die Weißrussen gewann die deutsche Nationalmannschaft mit einem deutlichen 31:23-Sieg. Doch auch Spanien und Kroatien gingen in ihren jeweiligen Matches als Sieger hervor.

Im ersten der drei Matches am Abend Spanien und Tschechien aufeinander. Die spanische Mannschaft gehört zu den Favoriten in der Gruppe 1. Mit dem Sieg aus der Vorrunde gegen Deutschland hat das Team zudem bereits zwei Punkte auf dem Konto. Tschechien unterlag hingegen in der Vorrunde Österreich mit 29:32. Die Spanier wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und konnten Tschechien mit 32:25 schlagen.

Um 18:15 Uhr hieß es dann Kroatien gegen Österreich. Das Land der Balkanhalbinsel ging ebenfalls wie Spanien mit 2:0 Punkten aus der Vorrunde in das erste Match der Hauptrunde. Auch Österreich brachte durch den Vorrunden-Sieg gegen Tschechien zwei Punkte mit. Dennoch galt und gilt weiterhin das kroatische Team als Titel-Favorit. Und so kam es, dass Österreich die erste Niederlage bei dieser Handball-Europameisterschaft hinnehmen musste.Mit 23:27 verlor das Team Austria vor heimischen Publikum.

Im letzten Spiel des Abends musste sich das deutsche Nationalteam gegen Weißrussland behaupten. „Wir haben alle super gefightet und die Leichtigkeit wiedergefunden. Das war der Schlüssel zum Sieg“, sagte Timo Kastening, der zudem Man of the Match wurde. Denn die deutschen Handball wirkten wie ausgewechselt. Eine Leistungssteigerung war laut Christian Prokop in allen Mannschaftsteilen zu sehen. Klar, Weißrussland ist nicht der stärkste Gegner der Gruppe 1, aber ohne Grund sind sie auch nicht weitergekommen. Mit einem deutlichen 31:23-Sieg gewann am Ende demnach also die DHB-Auswahl.

Schon morgen stehen die nächsten drei Matches der Gruppe 1 an:

16:00 Uhr: Weißrussland gegen Tschechien
18:15 Uhr: Spanien gegen Österreich
20:30 Uhr: Kroatien gegen Deutschland

Alle Beiträge von uns zur Handball-EM 2020