THW Kiel gewinnt Meisterschaft in Saison 2013/14 der Handball-Bundesliga

Zum 19. Mal gewinnt der THW Kiel die Deutsche Meisterschaft in der Handball-Bundesliga und konnte das spannendste Finale der Bundesliga-Geschichte für sich entscheiden.

An ein knapperes Saisonfinale in der Bundesliga kann ich mich nicht erinnern und bis zum letzten Spieltag war alles offen. Die Rhein-Neckar Löwen vor dem letzten Spieltag auf dem ersten Tabellenplatz und vor dem THW Kiel. Nur die Tordifferenz trennte beide Teams voneinander.

Am letzten Spieltag mussten alle Teams zeitgleich um 16:00 Uhr noch einmal antreten. Während die Abstiegskandidaten seit dem Sieg des Bergischen HC über die Füchse Berlin mit TV Emsdetten, ThSV Eisenach und HB Balingen-Weilstetten am vorletzten Spieltag feststanden, war im Kampf um die Deutsche Meisterschaft bis heute noch längst nichts entschieden.

Der THW Kiel musste am letzten Spieltag gegen die Füchse Berlin ran und konnte am Ende einen 37:23-Sieg erlangen. Auch die Rhein-Neckar Löwen konnten gegen den VfL Gummersbach einen Sieg mit 40:35 erreichen, genügte aber am Ende nicht und so konnte der THW Kiel die Deutsche Meisterschaft mit drei Toren mehr auf dem Konto gewinnen.

Drei Tore ist im Handball ein absoluter Witz und zeigt wie extrem spannend es gewesen ist. Glückwunsch an den THW Kiel und an den Sieg der laufenden Saison 2013/14 in der DKB Handball-Bundesliga. Trotzdem ein riesen Kompliment an die Rhein-Neckar Löwen für diese herausregende Saison und die extrem gute Leistung.

Insgesamt konnte der THW Kiel ganze 19. Mal die Meisterschale für sich beanspruchen: 1957, 1962, 1963, 1994, 1995, 1996, 1998, 1999, 2000, 2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2012, 2013 und 2014.

Am kommenden Samstag findet das Halbfinale vom Final Four in der EHF Champions League statt und da kann der THW Kiel dann auch noch Champions League-Sieger in der laufenden Saison werden.