HSG Tarp-Wanderup stellt Insolvenzantrag – Rückzug aus Handball-Bundesliga

Der HSG Tarp-Wanderup stellte einen Antrag auf Insolvenz beim zuständigen Insolvenzgericht und stellt den Spielbetrieb ein.

Wer sagt der Handball-Bundesliga würde es finanziell sehr gut gehen, der sollte einen Blick in die zweite Handball-Bundesliga werfen. Hier gibt es zwei Vereine, die weder an der Spitze noch im Mittelfeld stehen, aber dennoch starke finanzielle Probleme haben.

Ein Verein davon ist die HSG Tarp-Wanderup, die bereits vor gut einer Woche einen Antrag auf Insolvenz stellten. Zudem muss der Spielbetrieb aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt werden. Eine Lizenz für die Saison 2014/15 wird es logischerweise ebenfalls nicht geben. Sollte man also in der dritten Liga nach spielerischer Leistung aufsteigen können, ist dies nicht möglich.

Damit steht die HSG Tarp-Wanderup als erster Absteiger der 2. Handball-Bundesliga fest. Alle Ergebnisse werden dementsprechend nicht gewertet.

Der Abstieg in die dritte Liga ist aber auch gleichzeitig eine Chance für den Verein. Vor allem finanziell kann so eine solide Basis geschaffen werden.